13.01.2020, Prellball, Autor: Volker Heinze

1. Herrenmannschaft überzeugt!

nur sie überrascht noch nicht

Markoldendorf. „Kopieren und einfügen“ – So oder so ähnlich könnte man den 3. Spieltag der 1. Sottrumer Prellballmännermannschaft in der Bundesliga Nord zusammenfassen, ist er doch fast eine Doublette des 1. Spieltages der Saison in dieser Liga. Zum einen waren es zu Beginn dieser Rückrunde die gleichen Gegner wie beim Saisonstart. Zum Zweiten waren die Endergebnisse identisch vom Ausgang her. Und die dritte Übereinstimmung war der Auftritt der jungen Männer rund um Trainer Ralf Müller. Überzeugend gespielt, aber am Ende nicht wirklich überraschend. 4:6 Punkte standen am Ende für den TV Sottrum 1 zu Buche, der Tabellenplatz ist unverändert der 8. Platz.Positiv war dabei sicherlich zweierlei festzuhalten: mit dem Abstieg hat der TV Sottrum definitiv nichts mehr zu tun und die personellen Ausfälle von Torben Peters (langzeitverletzt) und Tim Olsen (privat verhindert) konnten erfolgreich kompensiert werden. „Dieser noch sehr jungen Mannschaft gehört sicherlich die Zukunft“, bemerkt auch  Sottrums Prellballchef Volker Heinze. „Irgendwann in nicht so weiter Zukunft werden sie den Schalter umlegen und nicht nur überzeugen, sondern auch überraschen.“  Mit Felix Ecken, Anatoli Schmidt sowie David und Nico Voss stand auf jeden Fall sehr viel jugendlicher Schwung auf dem Feld, als der TV Sottrum in seinem ersten Spiel auf den SV Werder Bremen traf. Zwar konnte den auch der Gegner aufbieten, aber die spielerische Überlegenheit der Sottrumer setzte sich schnell durch und brachte die ersten Punkte (35:27). Mit der gleichen überzeugenden Leistung sollte es weitergehen und so hatten auch die Gegner vom TSV Marienfelde 2 nicht wirklich eine Chance gegen den TV Sottrum (32:25). Das so dazugewonnene Selbstbewusstsein  reichte auf jeden Fall auch für die erste Halbzeit gegen den nächsten Gegner von der SG Arbergen-Mahndorf, mit einer kleinen Führung zugunsten des TV Sottrum wurden die Seiten gewechselt. Doch dann zeigte sich, dass der Schalter eben noch nicht umgelegt war, denn gegen den aktuellen Tabellenvierten sollte es am ende eben nicht zu der gewünschten Überraschung reichen (28:37). Leider hatte die Sottrumer Überzeugungskraft damit erst einmal ein Ende, denn gegen den erfahrenen Gegner und aktuellen Tabellenführer vom TSV Marienfelde 1 setzte es  eine deutliche Niederlage, die sich bereits schon in der 1. Halbzeit abzeichnete (23:42). Blieb noch das abschließende Match gegen den MTV Jahn Schladen, um an diesem Tag doch noch zu überraschen. Und lange Zeit sah es danach aus! Kleine Führung zur Halbzeit und auch in der 2. Hälfte stand das Match bis zum Ende auf Messers Schneide. Leider belohnten sich die Sottrumer Herren am Ende nicht für ihren couragierten Auftritt und gaben das Spiel denkbar knapp verloren (27:28).


„Das Potential ist auf jeden Fall vorhanden. Wenn die Jungs dem Prellball und ihrem Team treu bleiben, sehe ich sie schon bald im Kampf um die Qualifikationsplätze zur Deutschen Meisterschaft. Und zusammen mit dem leistungsstarken Nachwuchs in unserer A-Jugend kann das zu einer langen Erfolgsstory werden“, blickt Heinze erwartungsfroh in die Sottrumer Prellballzukunft.


 


TABELLE

1.

TSV Marienfelde 1

30

:

04

2.

MTV Markoldendorf

30

:

04

3.

MTV Jahn Schladen

24

:

08

4.

SG Arbergen-Mahndorf

23

:

09

5.

TuS Aschen-Strang 1

21

:

11

6.

TuS Concordia Hülsede

20

:

12

7.

MTV Eiche Schönebeck

17

:

17

8.

TV Sottrum

14

:

18

9.

TuS Aschen-Strang 2

06

:

26

10.

SV Werder Bremen

06

:

28

11.

Charlottenburger TSV

04

:

30

12.

TSV Marienfelde 2

03

:

31