Zum Hauptinhalt springen

Presseartikel rund um den Sottrumer Abendlauf 2007

Mit dem Erdgasauto zum Marathon

 

Jürgen Hold gewinnt Abendlauf-Preis

Foto zum Artikel: Mit dem Erdgasauto zum Marathon

Michael Kranz (links) und Reiner Schlobohm übergaben das Erdgasfahrzeug für ein Wochenende an Jürgen Hold

 

Foto: Zachrau

08.10.2007 Rotenburger Rundschau/ Andrea Zachrau

 

Sottrum.  Traditionell verlost der TV Sottrum gemeinsam mit der EWE einen Preis unter allen Teilnehmern des Abendlaufes. Der Verdener Läufer Jürgen Hold steht zwar schon seit Monaten als Gewinner fest, bekam seinen Preis aber erst jetzt überreicht.

Denn: Neben einem Startplatz beim Berlin-Marathon stellte die EWE ein Erdgas-Fahrzeug für die Fahrt in die Hauptstadt. 

"Da hat es wirklich den Richtigen getroffen", freute sich Abendlauf-Organisator Reiner Schlobohm, der die Gewinnübergabe gemeinsam mit Michael Kranz von der EWE vornahm. Hold stand bereits beim Abendlauf in der Altersklasse M55 auf dem Treppchen. "Eine Teilnahme am Berlin-Marathon zu verlosen ist wirklich eine gute Idee", sagt der Verdener.

 

 

 

 

 

 

Favoriten lieferten sich Duell

Sottrumer Abendlauf: Jaskolka erfolgreich / 970 Teilnehmer 

VON ANDREA ZACHRAU/ Rotenburger Rundschau

Foto zum Artikel: Favoriten lieferten sich Duell

Startschuss zum 2,5-Kilometer-Lauf: Zahlreiche Schüler nahmen teil
Fotos: Zachrau

17.05.2007 
Sottrum.  Beinahe wäre der Teilnehmerrekord beim Sottrumer Abendlauf gebrochen worden. Startnummern über 1100 waren am Freitag im Ortskern der Wiestegemeinde zu sehen. Aber: Am Ende gingen doch "nur" 970 Läufer an den Start. Einigen Angemeldeten schien das eher mäßige Wetter wohl nicht gefallen zu haben... Dennoch: Die angetretenenen Starter waren rundum zufrieden. Schließlich wurde die Großveranstaltung nur durch einen kleinen Schauer getrübt.

Zahlreiche Gäste hatten sich an der Strecke eingefunden, die ihre Favoriten anfeuerten. Trillerpfeifen waren ebenso allerorts zu hören wie Rasseln. Außerdem sorgte eine Trommelgruppe fürs Anfeuern am Straßenrand. Zahlreiche spannende Läufe waren zu sehen. Den Start machten die Bambini. Sie legten sich mächtig ins Zeug und absolvierten mit strahlenden Gesichtern ihren rund einen Kilometer langen Lauf. 

Zahlreiche Schüler gingen in den darauffolgenden 2,5 Kilometer-Läufen an den Start. Auf den Namenslisten tauchten immer wieder "Morgenstern-Grundschule" und "Gymnasium Sottrum" auf. 

Spannend wurde es beim zweiten Hauptlauf des Tages, dem Volksbank-Lauf über fünf Kilometer. Insbesondere die Sottrumer Läuferinnen konnten auftrumpfen: Die ersten fünf Plätze gingen an die TV Starterinnen. Am besten schnitt Tina Versemann ab (19:56 Minuten) - sie belegte Rang eins unter den weiblichen Startern. Auf den weiteren Plätzen folgten Ute Vehlow-Diekmann (20:05), Franziska Schröder (20:30), Natascha Schröder (20:30), Carina Brettmann (20:47).

Bei der männlichen Konkurrenz kam Martin Neumann von der LG Bremen-Nord (17:09) als erster ins Ziel. Auf Platz zwei und drei landeten die Verdener Läufer Thiemo Klein (17:11) und Christian Müller (18:20). Bester Starter vom TV Sottrum war Sven Thormann (21:44).

Um kurz nach 20 Uhr fiel der Startschuss zum zehn-Kilometer-Hauptlauf der EWE. Zwei Tage vor dem Abendlauf hatte sich zur Freude von Mitveranstalter Reiner Schlobohm auch der Vorjahresgewinner Marek Jaskolka von der SG Findorff-Bremen angekündigt. In 2006 stellte der polnische Triathlet mit einer Zeit von 30 Minuten 32 Sekunden einen neuen Streckenrekord auf. Schon kurz nach dem Start wurde deutlich, dass er es in diesem Jahr nicht ganz so einfach haben würde: Bis auf die Schlussmeter lieferte er sich einen Zweikampf mit Georg Diettrich von der LG Braunschweig, der in den vergangenen Jahren bereits mehrfach in Sottrum siegreich gewesen war. Am Ende lag Jaskolka genau eine Sekunde vor Diettrich und erreichte das Ziel mit einer Zeit von 30 Minuten 43 Sekunden. Auf Rang drei landete Diettrichs Teamkamerad Lars Moeller (31:33).

Bei den Frauen war Lokalmatadorin Christina Wilkens vom VfL Visselhövede erfolgreich. Sie belegte Rang eins vor Carolin Schiff (SG Roadrunners Buntentor) und Birgit Niemann-Scheffel (LC Hansa-Stuhr). 

Die Ergebnisse:Fünf-Kilometer-Lauf weiblich: 1. Tina Versemann, TV Sottrum, W 30, 19:56, 2. Ute Vehlow-Diekmann, TV Sottrum, W 40, 20:05, 3. Franziska Schröder, TV Sottrum, W 15, 20:30, 3. Natascha Schröder, TV Sottrum, W 13, 20:30. 

Fünf-Kilometer-Lauf, männlich: 1. Martin Neumann, LG Bremen-Nord, M 40, 17:09, 2. Thiemo Klein, LG Kreis Verden, 17:11, 3. Christian Müller, LG Kreis Verden, 18:20.

Mannschaftswertung Zehn-Kilometer-Lauf weiblich: 1. SG Road Runners/Buntentor, 2. TV Sottrum, 3. BSG Sparkasse Bremen. männlich: 1. LG Braunschweig, 2. LG Bremen-Nord, 3. SG Roadrunners. 

Zehn-Kilometer-Lauf, Einzelwertung weiblich: 1. Christina Wilkens, VfL Visselhövede, W 30, 39:55, 2. Carolin Schiff, SG Road Runners/Buntentor, 41:08, 3. Birgit Niemann-Scheffel, LC Hansa Stuhr, W 40, 41:58. Zehn-Kilometer-Lauf männlich: 1. Marek Jaskolka, SG Findorff-Bremen, M 30, 30:43.39, 2. Georg Diettrich, LG Braunschweig, M 30, 30:44.89, 3. Lars Moeller, LG Braunschweig, 31:33.75.

 

 

Gymnasium mit 158 Teilnehmern dabei

Ergebnisse der 2,5-Kilometer-Läufe 16.05.2007/ Andrea Zachrau Rotenburger Rundschau


Sottrum. Wochenlang hatten die Sottrumer Schüler für diesen Tag trainiert. Allein das Sottrumer Gymnasium war mit 158 Teilnehmern beim Sottrumer Abendlauf vertreten.

Die Ergebnisse: 2,5-Kilometer-Lauf weiblich: W 07: 1. Nathalie Kapp, TV Sottrum, 12:38, 2. Melissa Ciftci, Morgenstern Grundschule, 13:33, 3. Carolin Kapp, TV Sottrum, 14:21. W 08: 1. Merle Ottens, TV Hassendorf, 12:18, 2. Inken Prüser, TV Sottrum, 13:13, 3. Greta-Marleen Brandt, Morgenstern Grundschule, 13:53. W 09: Mara Wegener, TuS Rotenburg, 10:06, 2. Rebecca Röhrs, TV Sottrum, 11:41, 3. Kim Rosebrock, OW Fintel Laufen, 11:55. W 10: 1. Louisa Schlesiger, TV Sottrum, 11:06, 2. Catharina Willenbrock, TV Sottrum, 11:21, 3. Kirsten Mahr, Bremen, 12:10. W 11: 1. Lena Wegener, TuS Rotenburg, 10:31, 2. Femke Kujas, TV Sottrum, 11:41, 3. Katharina Blanck, Gymnasium Sottrum, 12:03. W 12: Dorothea Paar, TV Sottrum, 9:51, 2. Ann-Kathrin Döscher, TV Sottrum, 10:02, 3. Malyzia Vömel, LG Kreis Verden, 10:02. W 13: 1. Melanie Kapp, TV Sottrum, 10:26, 2. Kristina Roloff, 10:32, 3. Mira Wilkens, VfL Visselhövede, 10:56. W 14: 1. Anna Freytag, TV Sottrum, 10:52, 2. Stefanie Bockfeld, TV Sottrum, 11:53, 3. Lisa Haar, Gymnasium Sottrum, 12:10. W 15: Sandra Mersch, Gymnasium Sottrum, 11:47, 2. Sandra Wohlers, TV Sottrum, 11:49, 3. Maraike Pahl, Gymnasium Sottrum, 12:30.

2,5-Kilometer-Lauf männlich: M 07: 1. Keno Frenz, Fortuna Rotenburg, 12:33, 2. Alexander Schröder, TV Sottrum, 13:07, 3. Jan-Ole Müller, TuS Ahausen, 13:32. M 08: 1. Lennart Holzkamm, Morgenstern Grundschule, 10:53, 2. Björn Vollmers, Sottrum, 11:51, 3. Ole Siewe, Morgenstern Grundschule, 12:16. M 09: 1. Hannes Pfeiffer, TSV Achim, 09:52, 2. Lukian Wilkens, VfL Visselhövede, 10:42, 3. Vincent Kapp, TV Sottrum, 11:26. M10: 1. Claas Meyer, TV Sottrum, 10:23, 2. Torben Leck, LAV Bokel, 10:28, 3. Frederik-Michael Hann, Morgenstern Grundschule, 10:35. M 11: 1. Jefferson Lüssen, TV Sottrum, 09:34, 2. Jonas Stelling, TV Sottrum, 09:47, 3. Nico Pagels, Morgenstern Grundschule, 10:51. M 12: 1. Nico Stren, HRS Sottrum, 09:59, 2. Phillipp-Elias Fuhrmann, SC Wehye, 10:07, 3. Lukas Tappe, TV Sottrum, 10:53. M 13: 1. Dirk Dohrmann, TV Sottrum, 09:40, 2. Maximilian Maiwald, HRS Sottrum, 10:05, 3. Kajus Wiens, Gymnasium Sottrum, 10:30. M 14: 1. Lennart Cordes, Gymnasium Sottrum, 10:22, 2. Patrick Röhrs, Gymnasium Sottrum, 10:25, 3. Markus Döscher, Gymnasium Sottrum, 10:27. M 15: 1. Dennis Vente, Gymnasium Sottrum, 09:44, 2. Philipp Lüßen, Gymnasium Sottrum, 10:30, 3. Tanjo Lindemann, Gymnasium Sottrum, 10:30.

 

 

Bambini eröffnen den Abendlauf um 18.40 Uhr

Foto zum Artikel: Bambini eröffnen den Abendlauf um 18.40 Uhr

Beim Sottrumer Abendlauf darf jeder an den Start gehen – egal ob Bambini oder Senior
Foto: Archiv

09.05.2007 von Andrea Zachrau/ Rotenburger Rundschau


Sottrum.  Alle Vorbereitungen sind getroffen. Jetzt muss am Freitag, 11. Mai, nur noch das Wetter mitspielen. Denn: erfahrungsgemäß können insbesondere bei strahlendem Sonnenschein die Teilnehmerrekorde beim Sottrumer Abendlauf gebrochen werden.

Immerhin: Mehr als 300 Läufer haben sich bereits angemeldet. Der TV Sottrum rechnet mit zahlreichen wieiteren Nachmeldungen. Schließlich erfreut sich das Laufevent, das Freitag zum 13. Mal stattfindet, großer Beliebtheit. Aus ganz Norddeutschland können Teilnehmer begrüßt werden.

Das Besondere: Nicht nur erwachsene Läufer gehen ins Rennen. Auch die Jüngsten, die Bambini, dürfen an den Start gehen. Für sie fällt um 18.40 Uhr der Startschuss. 

Danach werden die Teilnehmer im Minutentakt auf die Strecke durch den Sottrumer Ortskern geschickt: Um 18.50 Uhr starten die Schüler A bis D, um 19.10 Uhr folgen die Schülerinnen der Jahrgänge 1992 und jünger. Mittelstreckler und Jogger kommen um 19.30 Uhr zum Zuge: Der Volksbank-Lauf führt über eine Strecke von fünf Kilometern. Der Startschuss zum EWE-Hauptlauf über zehn Kilometer fällt um 20.10 Uhr. 

Erfahrungsgemäß sind nicht nur zahlreiche Teilnehmer am Start; die Straßen werden von vielen Zuschauern gesäumt, die die Läufer lautstark anfeuern. Für Stimmung an der Strecke sollen nicht nur die von der Volksbank verteilten Trillerpfeifen sorgen; außerdem wird erneut eine Trommelgruppe aus Bruchhausen-Vilsen vor Ort sein, die die Läufer ebenfalls anspornen will. Als Moderatorenteam konnten erneut Volker Heinze vom TV Sottrum und Laufexperte Herwart Schmidt gewonnen werden. Schirmherr ist Sottrums Ehrenbürgermeister Reinhard Rosebrock.

Mit besonderer Spannung blicken die Veranstalter auf den Hauptlauf. Es gilt, den 2006 von Marek Jakolka aufgestellten Streckenrekord zu brechen. Das dürfte allerdings kein leichtes Unterfangen sein: Der Bremer hat mittlerweile Olympia-Ambitionen im Triathlon. Aber: Auch in diesem Jahr sind einige Hochkaräter dabei. Dazu gehören zweifelsohne Georg Diettrich (LG Braunschweig) und Thorsten Naue (LG Bremen-Nord), die in den vergangenen Jahren immer auf die vorderen Plätze liefen. Mit Spannung erwartet wird außerdem der Start von Rebecka Weise-Jung (LG Bremen-Nord) und der Triathletin Carolin Schiff (SG Roadrunners Buntentor Bremen). 

Als Sottrumer Lokalmatadoren sind unter anderem Ute Vehlow-Diekmann und Tina Versemann am Start. 

Zahlreiche Preise werden vergeben. Alle Bambini und Schüler erhalten eine Medaille. Sieger der Schülerläufe erhalten Urkunden und Plaketten nach Altersklassen. An Gesamtsieger, Altersklassensieger und Platzierte werden Ehrenpreise, Urkunden und Plaketten vergeben. Als Neuerung für die bestenlistenreifen Läufe präsentiert der TV Sottrum in diesem Jahr eine verbesserte Zeitnahme, die sofort im Computer erfasst wird. 

Elf Firmen unterstützen den TV Sottrum. Hauptsponsor EWE präsentiert nicht nur den Zehn-Kilometer-Lauf. Außerdem verlost das Unternehmen unter allen Teilnehmern an den beiden Hauptläufern einen Startplatz beim Berlin-Marathon inklusive Taschengeld und Anfahrt im Opel Zafira. Die Volksbank Sottrum präsentiert den Fünf-Kilometer-Lauf, der Sottrumer Neukauf-Markt reicht am Ziel Erfrischungen, die Bäckerei Holste hält Laugengebäck bereit und spendiert Igel-Brote für die Gewinner. Das Schuhhaus Schlobohm und die EWE sorgen dafür, dass die Läufer erneut günstig ein Funktionsshirt erwerben können. Dafür, dass die Sportler während der Läufe mit Getränken versorgt werden, sorgt die Sottrumer Seniorenresidenz K&S. Vor ihrem Gebäude in der St.-Georg-Straße/Ecke Holstenstraße wird ein Getränkestand aufgebaut, an dem bereits am Nachmittag Aktionen für Kinder angeboten werden.

 

 

Rechtzeitig für den Abendlauf anmelden

Foto zum Artikel: Rechtzeitig für den Abendlauf anmelden

Reiner Schlobohm (rechts) und Volker Schmidt präsentieren die neuen Abendlauf-Funktionsshirts, die am Freitag, 11. Mai zum Einsatz kommen sollen
Foto: Zachrau

 

07.05.2007/ Andrea Zachrau Rotenburger Rundschau


Sottrum.  (az). 300 Teilnehmer haben sich bereits angemeldet. Reiner Schlobohm und Volker Schmidt rechnen mit zahlreichen weiteren. Deswegen bitten die Veranstalter vom TV Sottrum, dass sich die Sportler rechtzeitig für den Sottrumer Abendlauf, der am kommenden Freitag, 11. Mai, stattfindet, anmelden.

"Nachmeldungen werden bis eine halbe Stunde vor dem Start der jeweiligen Läufe angenommen", erklärt Schlobohm. "Jede Anmeldung, die vorher eingeht, erleichtert uns aber die Arbeit." 

Das ist schriftliche an die Geschäftsstelle des TV Sottrum, Bremer Straße 21, 27367 Sottrum, mit dem Poststempel des heutigen Sonntags möglich. Per Internet unter www.tv-sottrum.de/leichathletik werden bis Mittwoch, 9. Mai, Meldungen (mit Überweisung) entgegen genommen. 

Fünf Läufe sind im Angebot. Um 18.40 Uhr geht es mit dem Bambinilauf über einen Kilometer für die Jahrgänge 2001 und 2002 los. Zehn Minuten später gehen die Schüler A bis D an den Start; um 19.10 Uhr folgen die Schülerinnen der Jahrgänge 1992 und jünger. Mittelstreckler und Jogger kommen um 19.30 Uhr zum Zuge: Der Volksbank-Lauf führt über eine Strecke von fünf Kilometern. Der Startschuss zum EWE-Hauptlauf über zehn Kilometer fällt um 20.10 Uhr. Teilnehmen kann jedermann - vom Schüler bis zum Senior.

"Wir freuen uns besonders, dass sich schon viele Schulklassen und Kindergartengruppen angemeldet haben", erzählt Reiner Schlobohm. Außerdem sind wieder einige heiße Favoriten am Start; darunter Georg Diettrich und Thorsten Naue, die in den Vorjahren bereits den Hauptlauf für sich entscheiden konnten. "Spannende Läufe sind also garantiert", verspricht Volker Schmidt.

 

 

Sottrumer Abendlauf findet am 11. Mai statt / Meldebögen liegen aus

VON ANDREA ZACHRAU 26.02.2007/ Rotenburger Rundschau


Sottrum.  Als der TV Sottrum 1994 den Sottrumer Abendlauf ins Leben rief, hätten sich die Verantwortlichen nie erträumen lassen, dass die Veranstaltung zu einem der größten jährlichen Events in der Wiestegemeinde werden würde. Bis zu 1.000 Läufer und unzählige Gäste sind in jedem Jahr dabei. Schon jetzt steht der Termin für den 13. Abendlauf fest: Freitag, 11. Mai.

Erneut werden zahlreiche Sportler erwartet. Es gilt, den 2006 von Marek Jakolka aufgestellten Streckenrekord zu brechen. Das dürfte allerdings kein leichtes Unterfangen sein: Der Bremer hat mittlerweile Olympia-Ambitionen im Triathlon. "Wir sind stolz darauf, dass viele renommierte Läufer immer wieder nach Sottrum kommen", sagt Reiner Schlobohm, der gemeinsam mit Leichtathletikabteilungsleiter Volker Schmidt für die Organisation verantwortlich zeichnet. "Ihnen gefällt einfach die familiäre Atmosphäre." Dazu trage auch der Läufer-Treff im Heimathaus im Anschluss an die Siegerehrungen bei.

Der Einkauf von bekannten Sportlern würde für den TV Sottrum nicht in Frage kommen, um die Veranstaltung nur spektakulärer zu machen. "Es ist ein Volkslauf, an dem jeder teilnehmen kann, und das soll auch so bleiben."

Schon jetzt liegen die ersten Anmeldungen vor. Die Ausschreibungen liegen in Geschäften aus und werden bei anderen Laufveranstaltungen - beispielsweise in Bremen - verteilt. In bewährter Weise können die Sportler zwischen fünf Läufen wählen. Um 18.40 Uhr geht es mit dem Bambinilauf über einen Kilometer für die Jahrgänge 2001 und 2002 los. Zehn Minuten später gehen die Schüler A bis D an den Start; um 19.10 Uhr folgen die Schülerinnen der Jahrgänge 1992 und jünger. Mittelstreckler und Jogger kommen um 19.30 Uhr zum Zuge: Der Volksbank-Lauf führt über eine Strecke von fünf Kilometern. Der Startschuss zum EWE-Hauptlauf über zehn Kilometer fällt um 20.10 Uhr. Teilnehmen kann jedermann - vom Schüler bis zum Senior. 

Zahlreiche Preise werden vergeben. Alle Bambini und Schüler erhalten eine Medaille. Sieger der Schülerläufe erhalten Urkunden und Plaketten nach Altersklassen. An Gesamtsieger, Altersklassensieger und Platzierte werden Ehrenpreise, Urkunden und Plaketten vergeben. 

Als Neuerung für die bestenlistenreifen Läufe präsentiert der TV Sottrum in diesem Jahr eine verbesserte Zeitnahme, die sofort im Computer erfasst wird. "Wir werden quasi drei verschiedene Messungen durchführen und hoffen, dass wir die Auswertung damit noch verbessern können", erklärt Volker Schmidt. 

Für Stimmung an der Strecke sollen nicht nur die von der Volksbank verteilten Trillerpfeifen sorgen; außerdem wird erneut eine Trommelgruppe aus Bruchhausen-Vilsen vor Ort sein, die die Läufer ebenfalls anspornen will. Als Moderatorenteam konnten erneut Volker Heinze vom TV Sottrum und Laufexperte Herwart Schmidt gewonnen werden.

"Dass die Startgelder nach wie vor auf niedrigem Niveau gehalten werden können, haben wir den zahlreichen Sponsoren zu verdanken", betont Schlobohm. Elf Firmen unterstützen den TV Sottrum. Hauptsponsor EWE präsentiert nicht nur den Zehn-Kilometer-Lauf. Außerdem verlost das Unternehmen unter allen Teilnehmern an den beiden Hauptläufern einen Startplatz beim Berlin-Marathon inklusive Taschengeld und Anfahrt im Opel Zafira. Die Volksbank Sottrum präsentiert den Fünf-Kilometer-Lauf, der Sottrumer Neukauf-Markt reicht am Ziel Erfrischungen, die Bäckerei Holste hält Laugengebäck bereit und spendiert Igel-Brote für die Gewinner. Das Schuhhaus Schlobohm und die EWE sorgen dafür, dass die Läufer erneut günstig ein Funktionsshirt erwerben können, das bereits mit der Anmeldung vorbestellt werden kann. "Im vergangenen Jahr waren die Shirts innerhalb kürzester Zeit vergriffen", erzählt Reiner Schlobohm. 

Allerdings: Ohne die zahlreichen Helfer vom TV Sottrum wäre es gar nicht möglich, die Großveranstaltung zu bewältigen. Rund 50 Ehrenamtliche kümmern sich vor und hinter den Kulissen um den reibungslosen Ablauf.

Abendlauf-Schirmherr wird erneut Sottrums Ehrenbürgermeister Reinhard Rosebrock sein.

Anmeldungen sind nicht nur mit den Ausschreibungsbögen, sondern auch im Internet unter www.tv-sottrum.de/leichathletik möglich. Für Rückfragen stehen Volker Schmidt, Telefon 0173/6129020, und Reiner Schlobohm, Telefon 04264/2934 zur Verfügung.