28.08.2018, TV Sottrum,

Piraten in der Rumpelkammer

Fleißig arbeiten die Mitglieder vom Märchentheater des TV Sottrum bereits seit April an der Realisierung der Bühne und Kostüme für ihr neues Stück. In diesem Jahr wird das Abenteuer „Piraten in der Rumpelkammer“ aus der Feder von Christina Stenger aufgeführt. Ein spritziges Märchen für Kinder im Alter von 4-10 Jahren und alle, die Spass an Märchen haben. Die Zuschauer werden Teil der Mannschaft und helfen aktiv mit, die Geschichte zu einem guten Ende zu bringen. Und wer dabei auch noch als Pirat verkleidet zur Aufführung kommt, erhält süßes Piratengold als Heuer.


 


Die Aufführungen finden im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Sottrum statt. In den Pausen sorgen die Teamer und Konfirmanden für das leibliche Wohl und verkaufen Getränke, Kuchen und Schnittchen. Der Erlös aus dem Verkauf ist für die Kinder- und Jugendarbeit in der Kirchengemeinde bestimmt.


 


Ebenfalls in der Pause findet auch die allseits beliebte Autogrammstunde statt, in der  die kleinen Zuschauer sich Autogramme auf dem Plakat der Aufführung von ihren Stars holen können. Viele dieser Plakate finden im Anschluss ihren Weg an die Wände der Kinderzimmer und sind noch lange eine schöne Erinnerung an den Theaterbesuch beim Märchentheater des TV Sottrum.


 


Zum Inhalt:


Kapitän Smudge (Eva Dörk) und Kuddel (Andrea Kruse) staunen nicht schlecht, als sie sich plötzlich ohne Schiff, ohne Meer, ohne Mannschaft und vor allem ganz ohne ihr Abenteuer in einer staubigen Rumpelkammer wiederfinden. Wie um Himmels Willen sind sie denn hier gelandet?! Und noch mehr: Wie können sie jemals wieder hier rauskommen? In ihrer Not rufen sie sogar die Sturmhexe Stormia (Kathrin Schlohen) herbei und die kann ihnen zumindest einen klaren Hinweis geben. Sie sind aus dem Manuskript ihrer eigenen Geschichte gefallen – und diese Geschichte hat noch kein Ende! Doch ohne das gibt es keine Rückkehr. Da hilft nur eins: Die Autorin Sabine Ritter (Jenny Müller), die die Geschichte begonnen hat, muss das Abenteuer zu Ende bringen. Wie das geschehen wird und welche Rolle Hausmeister Mutzke (Andreas Taube), das Seeungeheuer (Robert Werner) und die Zuschauer dabei spielen, die Geschichte zu einem glücklichen Ende zu bringen, das kann man beim Besuch des Märchens „Piraten in der Rumpelkammer“ erleben.



Premiere feiert dieses spritzige Märchen am 7. September 2018 um 17:00, weitere Aufführungen sind am 8. und 9. September jeweils um 14:00 und 16:30 Uhr im Gemeindehaus Sottrum zu sehen. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf bei Drogerie Stöver im EDEKA MARKT Sottrum für 5 Euro/ Stück.


 


Das Bühnenbild wurde von Irja Salzmann und Maren Bischoff entworfen und vom gesamten Team mit freundlicher Unterstützung Sottrumer Unternehmer umgesetzt. Die Maske übernimmt Jessika Blaszkiewicz, selbstständige Friseurmeisterin aus Sottrum. Abgerundet wird das Outfit durch die Nähkünste von Irja Salzmann. Bei Textaussetzern steht in diesem Jahr Sandra Holsten allzeit bereit. Technisch mit Sound und Licht wird das Team tatkräftig von Kristian Buthmann unterstützt. Für Fotos und  das Filmen unterstüzten Andre und Silke Behling das Team. Die Plakate wurden von Robert Werner, bekannt als Toonmix,  liebevoll kreiert. Regie führt Maren Bischoff.