Skip to main content

Weitere Erfahrungen gesammelt und Spaß gehabt!

Dassel. „Großkampftag“ der Ligen auf Landesebene für die Prellball-Teams des TV Sottrum im Erwachsenenbereich am vergangenen Sonntag. Während bei den Männern der TV Sottrum 2, 3 und 4 zum Spieltag der Lande- und Niedersachsenliga einen für Prellballverhältnisse kurzen Anreiseweg nach Kutenholz hatte, mussten bei den Frauen der TV Sottrum 3 und 4 sich schon früh am Morgen auf den Weg ins Solling nach Dassel zu ihrem Spieltag der Niedersachsenliga machen. Die Ergebnisse der Teams am Ende der Spieltage könnten unterschiedlicher nicht sein, allerdings waren die Erwartungshaltungen und Ziele im Vorfeld auch sehr verschieden. „Luft nach oben gibt es ja immer“, schmunzelt Sottrums Prellball-Chef Volker Heinze, der aber wie seine Mitstreiter und Spieler grundsätzlich mit der Ausbeute des Tages zufrieden war. Auch diese Ligen haben im Februar noch einen Spieltag vor der Brust, an dem noch die eine oder andere Entscheidung und Platzierung getroffen werden kann. Davon unabhängig werden im TV Sottrum aber schon jetzt Überlegungen über die Zusammensetzungen der Teams in der nächsten Saison angestellt, gilt es doch Altersklassenwechsel und angekündigte Rücktritte von Aktiven aus dem Ligabetrieb zu berücksichtigen.

Bei den Frauen gab es für den TV Sottrum 3 auch bei diesem Spieltag kein Blumentopf zu gewinnen. Das Team, das sich sowieso nur aus B-Jugendlichen (15-16 Jahre) zusammensetzt, musste zudem auch noch auf Fenja Ahlenstorf verzichten und konnte seine Spiele nur zu dritt antreten. Dabei gab es für Tabea Ehlert, Mari Muik und Michelle Ziegler außer weiteren Erfahrungen in den Spielen gegen den TV Sottrum 4 (19:40), TSV Burgdorf (23:37) und TV Baden 3 (22:39) nichts zu gewinnen. Nur die Punkte für den nicht anwesenden VfL Eintracht Hannover 2 blieben in Sottrum. „Die Mädchen nutzen die Liga aber ja auch vor allem, um sich als Nachrücker für die weibliche A-Jugend zu empfehlen“, stellt Heinze die Erwartungshaltung an die Mannschaft klar. Ein wenig besser sollte es da für den TV Sottrum 4 in der Aufstellung Annika Freymuth, Verena Ehlert und Jenny Müller laufen, konnten sie neben den kampflosen Punkten vom VfL Eintracht Hannover ja auch das vereinsinterne Duell für sich entscheiden. Die Spiele gegen den TV Baden 2 (30:37) und TV Baden 3 (27:29) gingen verloren, wenn auch zum Teil sehr knapp. Da die Mannschaft krankheitsbedingt am 1. Spieltag nicht antreten konnte, sind auch keine besonderen sportlichen Ziele ausgerufen. Das Team, teilweise mit ehemaligen Bundesliga-Spielerinnen besetzt, möchte vor allem den Spaß am Sport genießen.

 

TABELLE

Niedersachsenliga Frauen

Punkte

1.

TSV Burgdorf

14

:

02

2.

TV Baden 2

14

:

02

3.

TV Baden 3

12

:

04

4.

MTV Wohnste 3

08

:

08

5.

TV Sottrum 4

04

:

12

6.

TV Sottrum 3

04

:

12

7.

VfL Eintracht Hannover 2

00

:

16