Skip to main content

Guter Saisonstart

Bremen. Saisonstart für die Prellballjugend des TV Sottrum. In Bremen trafen sich die Mannschaften der männlichen und weiblichen Jugend 15-18 zum 1. Spieltag der Landesjugendliga. Das zahlenmäßig stärkste Teilnehmerfeld stellten wieder einmal die Ballsportler von der Wieste, die bei der weiblichen Jugend mit 2 und bei der männlichen Jugend gleich mit 4 Teams antraten. Damit stellten die Sottrumer gleich 1/3 des gesamten Teilnehmerfeldes. Dass der TV Sottrum nicht nur für Masse sondern auch für Klasse steht, lässt sich an den Ergebnissen des 1. Spieltages ablesen. In diesen Ligen, in denen nicht nur die Landesmeistertitel sondern auch die Qualifikationen zur Norddeutschen Meisterschaft ausgespielt werden, blieben die jeweils 1. Mannschaften verlustpunktfrei und stehen nun zusammen mit den jeweiligen punktgleichen Tabellenführern in Lauerstellung, um am folgenden Spieltag im direkten Duell die Tabellenspitze zu übernehmen. Die 2. Mannschaft bei den Mädchen und das 2. Und 3. Team bei den Jungen setzen sich größtenteils aus Nachwuchsspielern zusammen, die gleichwohl eine starke Leistung zeigten und durchaus den älteren Gegnern Paroli bieten konnten. Einen Sonderfall stellt wie in der vergangenen Saison der TV Sottrum 4 bei den Jungen dar. Dieses Team spielt außerhalb der Wertung und setzt sich aus den beiden Spielern mit Down-Syndrom Christian Seitz und Mika Knoop sowie Trainer Volker Heinze und einem wechselnden 4 Spieler zusammen. „Nach den tollen Erfahrungen in der vergangenen Saison, insbesondere der Akzeptanz unserer Inklusionsmannschaft bei den anderen Teams, setzen wir unser Konzept fort und brauchen dafür nur 1 Sonderregel bei den Spielen,“ erklärt Heinze den Einsatz dieser Mannschaft. Dabei konnte das Team sogar 2 seiner insgesamt 5 Spiele gewinnen. „Nur dass es am Ende keinen Pokal oder Medaille gab, war für unsere beiden Jungs etwas enttäuschend,“ schmunzelt der Trainer. Deutlich ernster ging es dann aber schon für den TV Sottrum 2 bei den Mädchen vor. Diese noch sehr junge Mannschaft, trainiert von Verena Ehlert, soll vor allem Erfahrungen sammeln. Zusätzlich wollen sich Tabea Ehlert, Marie Muik, Fenja Ahlenstorf und Michelle Ziegler aber auch als Nachrücker für die 1. Mannschaft empfehlen, die wiederum gute Chancen auf eine Teilnahme bei den höheren Meisterschaften hat. Bei ihrem 1. Spieltag bekam es das Team allerdings gleich mit allen 4 Spitzenteams der Liga zu tun, und so war in den Matches gegen MTV Eiche Schönebeck (18:40), TV Sottrum 1 (21:40), TuS Aschen-Strang 1 (23:35) und MTV Wohnste 1 (31:32) kein Blumentopf zu gewinnen. Souverän absolvierten die drei Mädchen vom TV Sottrum 1, Laura Ehlert, Daria Trompeter und Melanie Seitz ihren 1. Spieltag. Mühelos verwiesen sie ihre Gegnerinnen vom TV Sottrum 2, SG Arbergen-Mahndorf (44:19), MTV Wohnste 1 (39:14) und MTV Markoldendorf (51:13) auf ihre Plätze und stehen nun punktgleich mit dem MTV Eiche Schönebeck an der Spitze. Hier ist Trainerin Verena Ehlert sehr gespannt auf das Spitzenduell am kommenden Spieltag, bei dem sich die beiden spielstarken Mannschaften um die Tabellenführung sportlich streiten werden. Auch bei den beiden Jungenteams TV Sottrum 2 und 3 handelt es sich um Nachwuchsspieler, teilweise noch aus der Jugend 11-14. Personell etwas gebeutelt, konnten beide Mannschaften nur zu dritt antreten, zeigten aber zur Freude des Trainierteams Marco Schibatt und Anatoli Schmidt sehr ansprechende Leistungen. Während der TV Sottrum 2 in der Aufstellung Nicklas Clayton, Marlon Köhler und Mika Hüsing seine Spiele gegen den MTV Wohnste 1, (39:35) SG Aumund-Vegesack (45:24) und TuS Concordia Hülsede (37:33) gewinnen konnte und nur gegen den TV Sottrum 1 (24:41) und TV Sottrum 2 (25:39) sowie den MTV Eiche Schönebeck (27:35) die Segel streichen musste, setzte der TV Sottrum 3 noch einen drauf. Mit Siegen gegen den TV Sottrum 3, TuS AschenStrang (40:23) und der SG Aumund-Vegesack (34:24), einem Unentschieden gegen den MTV Wohnste 1 (35:35) sowie einer Niederlage gegen den TV Sottrum 1 (27:34) belegten Mattis Müller, Kai Götsche und Patrick Clayton einen vorher nicht erwarteten 3. Tabellenplatz. Besser machte es da nur der TV Sottrum 1. Mit „weißer Weste“ bei fünf Siegen gegen den TV Sottrum 2 und 3, MTV Eiche Schönebeck (37:29), TuS Concordia Hülsede (42:15) und der SG Aumund-Vegesack (45:14) belegten Malte Müller, Genrich Schmidt, Johannes und Mikelis Mahncken am Ende punktgleich mit dem Tabellenführer vom MTV Markoldendorf den 2. Platz. Auch hier kommt es am nächsten Spieltag zum Spitzenduell um die Tabellenführung, das von den Trainern Schibatt und Schmidt mit Spannung erwartet wird. Mit diesem Spieltag hat der TV Sottrum eine gute Ausgangslage geschaffen für die neue Saison, die im Oktober in Markoldendorf fortgesetzt wird und bestenfalls im April 2020 bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend in Sottrum vor heimischer Kulisse enden soll.

 

TABELLE WEIBL. JGD.

Bälle

Pkte.

1.

MTV Eiche Schönebeck

180

:

66

8

:

0

2.

TV Sottrum 1

174

:

67

8

:

0

3.

TuS Aschen-Strang 1

98

:

82

4

:

2

4.

MTV Wohnste 1

90

:

98

4

:

2

5.

MTV Markoldendorf

125

:

153

4

:

4

6.

SG Arbergen-Mahndorf

77

:

128

0

:

6

7.

TuS Aschen-Strang 2

55

:

151

0

:

6

8.

TV Sottrum 2

93

:

147

0

:

6

TABELLE MÄNNL. JGD.

Bälle

Pkte.

1.

MTV Markoldendorf

194

:

98

10

:

0

2.

TV Sottrum 1

199

:

109

10

:

0

3.

TV Sottrum 3

175

:

141

7

:

3

4.

MTV Eiche Schönebeck

161

:

131

6

:

4

5.

MTV Wohnste 2

158

:

153

6

:

4

6.

TV Sottrum 2

197

:

207

6

:

6

7.

MTV Wohnste 1

164

:

184

5

:

5

8.

SG Aumund -Vegesack

130

:

181

2

:

8

9.

TV Sottrum 4

106

:

151

2

:

8

10.

TuS Aschen-Strang

115

:

165

2

:

8

11.

TuS Concordia Hülsede

120

:

199

0

:

10