Skip to main content

Alle Teams weiter auf Kurs!

Dassel. In aller Herrgottsfrühe starteten die Sottrumer A-Jugend-Teams am vergangenen Sonntag zu ihrem mit Spannung erwarteten 2. Spieltag der Landesjugendliga beim MTV Markoldendorf. Mit Spannung zu einen deswegen, weil es sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen zu Duell der Spitzenteams kommen sollte. Zum anderen daher, weil offen war, ob die sehr ansprechenden Leistungen der 2. und 3. Teams vom ersten Spieltag fortgesetzt und zum Teil in zählbare Punkte umgemünzt werden würden. Am Ende waren sowohl Enttäuschungen als auch Erfolge zu verarbeiten für den Sottrumer Tross. Spannend wird es aber auch weitergehen, denn mit diesem 2. Spieltag ist lediglich die Hinrunde abgearbeitet und entschieden ist in beiden Liegen noch nichts.

Eher unbeeindruckt von diesen Spannungen absolvierte der TV Sottrum 4 seine Spiele. Diese außerhalb der Wertung spielende Inklusionsmannschaft  mit den beiden Down-Syndrom-Spielern Christian Seitz und Mika Knoop (vom TuS Aschen-Strang) wollten zusammen mit ihrem Spielertrainer Volker Heinze vor allem wieder Spaß haben, wobei „meine beiden Mitspieler äußerst motiviert und siegeswillig angetreten sind“, betonte Heinze. Auch wenn das Team außerhalb der Wertung spielt, werden ihre Spiele wie alle anderen erfasst und ein Sieger ermittelt. Sehr zur Begeisterung insbesondere der beiden Spielern mit Handicap konnte der TV Sottrum 4 so sogar seine Spiele gegen den TUS Concordia Hülsede, TV Sottrum 2 und TV Sottrum 3 gewinnen und musste nur gegen den TV Sottrum 1 und dem MTV Eiche Schönebeck eine Niederlage einstecken. „Aber eigentlich sind die Ergebnisse egal“, so Heinzes Fazit, „viel wichtiger ist uns die Spielfreude, aber vor allem auch die Akzeptanz durch die jugendlichen Spieler der anderen Mannschaften.“

Sich für gute Leistungen auch belohnen, das war das Ziel des TV Sottrum 2 mit Trainerin Verena Ehlert in der Mädchenliga. Um am Ende auch festzustellen: Ziel erreicht! Durch den Ausfall der SG Arbergen-Mahndorf waren nur 2 Spiele zu absolvieren, die allerdings gegen direkte Konkurrenten gegen den Abstieg. Und hier zeigten Tabea Ehlert, Fenja Ahlenstorf, Michelle Ziegler und Marie Muik, welches Potential in ihnen steckt, denn beide Spiele wurden souverän gewonnen. Erst der MTV Markoldendorf (36:29) dann der TuS Aschen-Strang 2 (38:21) hatte gegen das junge Sottrumer Team das Nachsehen. Gleichzeitig empfahlen sich die Mädchen nachdrücklich als Ergänzungsspieler für die 1. Mannschaft, wenn es zu den höheren Meisterschaften geht. Bestätigen konnten bei den Jungen der TV Sottrum 2 und 3 ihre guten Leistungen vom Saisonauftakt. Beide Teams starteten nur zu dritt, ließen sich aber in den entscheidenden Spielen nicht die Butter vom Brot nehmen. Der TV Sottrum 2 mit Trainer David Voß musste sich zwar dem ungeschlagenen Spitzenreiter MTV Markoldendorf geschlagen geben (30:47). Dafür besiegten Nicklas Clayton, Mika Hüsing und Marlon Köhler souverän den TuS Aschen-Strang (36:31) und den MTV Wohnste 2 (46:18) und belegen aktuell einen sehr guten 6. Platz. Ganz ähnlich waren die Ergebnisse vom TV Sottrum 3 mit Trainer Anatoli Schmidt. Niederlage gegen den MTV Markoldendorf (30:36), Siege gegen den TuS Concordia Hülsede (39:21) und den MTV Wohnste 2 (42:21). Dazu kam für Max Stubbemann, Patrick Clayton und Kai Götsche noch eine Niederlage gegen den MTV Eiche Schönebeck (29:37). Für die Tabelle hieß es am Ende 4. Platz, eine vorher nicht erwartete Platzierung nach der Hinrunde.

Mit großer Spannung erwartet war bei den Mädchen das „Gipfeltreffen“ der bislang unbesiegten Mannschaften vom TV Sottrum und vom MTV Eiche Schönebeck. Starker Angriff und starke Abwehr auf beiden Seiten kennzeichneten lange Zeit dieses Match, so dass sich kein Team entscheidend absetzen konnte. Die Bremerinnen nutzten dann eine kurze Schwächephase des TV Sottrum zu Beginn der 2. Halbzeit, um sich eine kleine Führung zu erspielen. Auch wenn der TV Sottrum sich noch einmal herankämpfte, sollte es am Ende für die Mädchen von der Wieste nicht reichen (28:33). Souverän dagegen gewannen die Sottrumerinnen gegen TuS Aschen-Strang 1 (37:20) und TuS Aschen-Strang 2 (43:14) und bleiben damit „erster Jäger“ des Tabellenführers aus Bremen.

Auch das 2. „Gipfeltreffen“ des Tages bei den Jungen mit den ungeschlagenen Teams vom TV Sottrum und MTV Markoldendorf sollte am Ende kein Happy End für die Sottrumer bringen. Hier allerdings konnte das von Marco Schibatt trainierte Sottrumer Team zu keinem Zeitpunkt des Spiels den Gegner ernsthaft in Gefahr bringen.  So war für Malte Müller, Genrich Schmidt, Johannes und Mikelis Mahncken auch aufgrund der vielen Eigenfehlern am Ende die Niederlage auch in der Höhe verdient (25:34). Trotzdem müssen die jungen Männer im Kampf um die Meisterschaft die Köpfe nicht hängen lassen, denn alle anderen Spiele des Tages wurden gewonnen (MTV Wohnste (51:29), TuS Aschen-Strang (41:10), MTV Wohnste 2 (45:14)), und so trennen vor der Rückrunde nur 2 Punkte die Sottrumer von den Markoldendorfern.

 

TABELLE WEIBL. JGD.

Bälle

Pkte.

1.

MTV Eiche Schönebeck

283

:

146

14

:

0

2.

TV Sottrum 1

282

:

134

12

:

2

3.

MTV Wohnste 1

263

 

211

10

 

4

4.

TuS Aschen-Strang 1

210

:

210

8

:

6

5.

TV Sottrum 2

197

 

212

6

 

8

6.

MTV Markoldendorf

218

:

266

4

:

10

7.

TuS Aschen-Strang 2

135

:

298

2

:

12

8.

SG Arbergen-Mahndorf

137

:

248

0

:

14

 

TABELLE MÄNNL. JGD.

Bälle

Pkte.

1.

MTV Markoldendorf

393

:

226

20

:

0

2.

TV Sottrum 1

392

:

213

18

:

2

3.

MTV Eiche Schönebeck

356

 

274

16

 

4

4.

TV Sottrum 3

344

:

292

11

:

9

5.

MTV Wohnste 1

332

:

366

11

:

9

6.

TV Sottrum 2

339

:

337

10

:

10

7.

MTV Wohnste 2

271

:

361

8

:

12

8.

SG Aumund -Vegesack

286

:

374

4

:

16

9.

TuS Aschen-Strang

249

:

374

4

:

16

10.

TuS Concordia Hülsede

249

:

346

0

:

20

 

TV Sottrum 4

aus der Wertung